Dienstag, 1. August 2017

[Monatsrückblick] Juli 2017

Diesen Monat habe ich wieder nicht sooo viel geschafft. :O Irgendwie hatte ich nach einem guten Start eine Woche Leseflaute und mich dann auch noch an ein 950-Seiten-Buch und ein 500-Seiten-Buch gewagt, die ich natürlich beide noch nicht beendet habe. :'D Daher hier die Bücher, die ich komplett geschafft habe.

Monatsbilanz
2 Prints
2 eBooks
1 Hörbuch
[2 begonnene Bücher]

Seiten: 2311

~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~






Die Chroniken der Seelenwächter - Blutsbande von Nicole Böhm
Ich mag die Reihe echt gerne, auch wenn ich hiermit erst bei Band 4 bin... Es ist definitiv eine der besseren Urban-Fantasy-Reihen mit tollen Charakteren und nur wenig vorhersehbar bisher.
[5 Flämmchen - ohne Rezension]










Plötzlich Fee - Winternacht von Julie Kagawa
Nach Band 1 Ende Juni habe ich direkt zu Band 2 gegriffen. Allerdings blieb die Handlung weiter oft vorhersehbar und die Dreiecksbeziehung nervte mich hier sogar noch mehr als im ersten Teil. Auch fand ich die Handlung manchmal etwas zäh. Ansonsten war es aber wieder überwiegend spannend und voller interessanter Ideen!
[3 Flämmchen - Rezension]








X - Es beginnt von A. L. Kahnau
Ich mag Zombie-Geschichten irgendwie und hab grad wohl wieder eine Zombie-Phase. ;) Dies ist der Reihenauftakt zur X-Reihe von A. L. Kahnau. Ich habe von ihr schon "Blut wie die Liebe" gelesen und fand es ziemlich gut. Bei X waren mir die Charaktere allerdings nicht so wirklich sympathisch. Meli und ihre Freundinnen sind oberflächlich und wie sie so lange überleben können (und das hier ist nur Band 1 xD) ist mir ein Rätsel. Auch wirkte der Zombie-Apokalypsen-Start nicht so richtig gut durchdacht.
[3 Flämmchen - Rezension]










The U-Files, Hrsg. Sandra Florean
Kurzgeschichtenband mit sehr durchmischten Geschichten. Vieles hat mir nicht so gefallen, einiges war wiederum richtig gut! Insgesamt hatte ich aber mehr außergewöhnliche Geschichten erwartet. Viele der Geschichten waren doch recht typische Einhörner.
[3 Flämmchen - Rezension folgt]








Das Mädchen von Stephen King (Hörbuch)
Das Hörbuch habe ich schon im Mai begonnen, aber da ich es über Audible laufen habe und mein Smartphone kaputt ging, kam ich erstmal nicht dazu, es weiterzuhören. Da ich diesen Monat aber öfters Einschlafprobleme hatte, hab ich es über meinen Laptop endlich zuende gehört.
Leider eines der schlechteren Bücher von Stephen King. Der Anfang kann noch überzeugen und das gruselige Gefühl, alleine im Wald mit den vielen unbekannten Geräuschen, den Schattenspielen usw zu sein, kam sehr gut rüber, aber es verlor nach etwa der Hälfte immer mehr an Spannung. Es kam einfach nichts wirklich neues mehr dazu und wirkte daher zäh. Das richtige Grusel-Highlight blieb auch leider aus.
[3 Flämmchen - Rezension folgt]

Kommentare:

  1. hi
    die Plötzlich Fee hab ich mal angefangen aber dann leider aus dem Blick verloren, als ich richtig als Bloggerin angekommen bin und dadurch so viele tolle RezEx Bücher erhalten habe, deswegen häng ich eher an Talon gerade dran :).
    Hast du die Reihe auch schon gelesen?
    Du hast übrigens eine interessante Übersicht deines Monats geschrieben, gefällt mir.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, Talon habe ich noch nicht gelesen. Die Plötzlich Fee-Reihe sind die ersten Bücher, die ich von Julie Kagawa lese. :) Aber Talon steht auf der WuLi.;)

      Löschen
  2. Hallo An Chan,
    ich fand das Mädchen von S. King auch so mittelmäßig. Es war zwar spannend, aber irgendwie gab es eben nicht den richtigen Bösewicht. Die Spannung war eher so unterschwellig vorhanden.
    Übrigens: Heute ist "Nur einen Klick" entfernt von Kira Gembri bei mir eingezogen. Das Buch stand seit dem ich deine Rezension gelesen hatte auf meiner Wunschliste. Ich freue mich schon so sehr darauf es zu lesen :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, cool, dann hoffe ich, du liest es bald. :D ;)

      Löschen

Die Kommentarfunktion beißt nicht. ;-)